Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

 

Michael Schwarz ist Schützenkönig 2018/2019

 

Das beliebte Königsvogelschießen wurde dieses Jahr durch die Weinkönigin Monja Zähringer eröffnet.

Nach einem spannenden Wettkampf konnte sich Michael Schwarz die diesjährige Würde des Schützenkönigs sichern. Erster Ritter wurde Klaus Hurst vor dem zweiten Ritter Thomas Herrmann.

Beim parallel stattfindenden Prinzenschießen wurde Laurin Hurst zum neuen Schützenprinzen gekrönt. Erster Ritter wurde Benjamin Horn vor Noah Himelspach.

 

Oberschützenmeister Klaus Hurst konnte in diesem Jahr 24 Erwachsene und 5 Jugendliche zum Königsvogelschießen im Schützenhaus begrüßen und anschließend die spannende Jagd nach dem Königsvogel eröffnen.

Den Reichsapfel brachte Rudi Herzog mit dem 19. Schuss zu Fall. Das Zepter ging mit dem 38. Schuss an Philipp Hurst. Mit dem 47. Schuss konnte Peter Störk kurz später die Krone bezwingen. Der rechte Flügel ging nur einen Schuss später an Jürgen Baier.

Nun wurden die Abschussabstände jedoch größer. Bernhard Greber konnte erst mit dem 81. Schuss den Kopf des Königsvogels treffen bevor Michael Schwarz mit dem 103. Schuss den Rumpf des von Klaus Hurst kunstvoll gefertigten Königsvogel bezwang. Der linke Flügel ging mit dem 116. Schuss noch an Jürgen Baier.

Die Ehre des 1. Ritter ging in diesem Jahr an Klaus Hurst, die des 2. an Thomas Herrmann.

Die Ehrenscheibe der Schützen ging an Monja Zähringer, die der Jungschützen ging erneut an Laurin Hurst.

 

 

 

 

Lothar Stulz ist Schützenkönig 2017/2018

 

 

 

Bernhard Greber vom Schützenverein Kippenheim  ist doppelter Weltmeister im Vorderladerschießen

Bernhard hat mit der Deutschen Nationalmannschaft an den diesjährigen Weltmeisterschaften in Ungarn teilgenommen.

Gemeinsam mit seinen Mannschaftskollegen holte er den Weltmeistertitel in der Diziplin "Wogdon" mit der Steinschlosspistole und mit der Perkussionspistole in der Disziplin "Boutet".

  

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 Wir gratulieren Bernhard und freuen uns mit ihm.